KONZERTE


DEBUT IN TCHARENZAVAN IN MÄRZ 2010

Sein Debut gab am 20. März das Ensemble KAMMERTON in der armenischen Region Tcharenzavan. Diese Veranstaltung erfolgte im Rahmen der angestrebten KAMMERTON-Aktivitäten in den Regionen des Landes mit dem Ziel, die Arbeit der INTERNATIONALEN JUGENDMUSIKAKADEMIE auch außerhalb der Hauptstadt  Eriwan auf die anderen Regionen Armeniens auszuweiten.

Das Konzert fand in der Musikschule der Stadt Tcharenzavan in vollem Saal statt. Die Schüler der Musikschule, die Eltern und die Lehrer haben eine Stunde das Spiel der Kammertöne genossen und danach gebeten, doch bitte öfters zu kommen.
Sowohl mit den Auftritten der jungen KAMMERTON-Musiker als auch mit vielfältigen Gesprächen mit Musikschulleitern und Musiklehrern jeweils vor Ort sollen Wege und Möglichkeiten gefunden werden, auch hier Kinder und Jugendliche musikalisch zu fördern und zu unterstützen.

Angestrebt wird eine sich über das ganze Land erstreckende Vernetzung von Musikschulen und Musiklehrern, um flächendeckend musikalische Erziehung und Ausbildung zu optimieren und zu koordinieren. KAMMERTON ist bestrebt, diese Prozesse im Sinne der Kinder und Jugendlichen nach Kräften zu unterstützen.


ZHORA LIVE IM STILWERK BERLIN IM MÄRZ 2010

Es war ein großartiger Abend im Veranstaltungssaal des Bechstein-Centers im Berliner Stilwerk. "Ausverkauftes" Haus, ein grandioses Publikum und wunderbare junge Musiker. Zhora Sargsyan debütierte mit seinem ersten kompletten Solo-Konzert. Im Anschluß gesellten sich noch Lilith Antonyan und Sona Terteryan hinzu und rundeten den Abend mit ihrem Violinenspiel ab.

Unter den Gästen weilte auch der Botschafter der Republik Armenien, Armen Martirosyan, nebst Ehefrau Anahit und Sohn David (auf dem Foto gemeinsam mit den drei KAMMERTON-Künstlern).

Das Repertoire des Abends:

Zhora Sargsyan
  • Robert Schumann (1810-1856), Humoreske Op. 20
  • Franz Liszt (1851-1919), Mephisto Walzer Nr. 1 A-Dur
  • Frédéric Chopin (1810-1849), Andante spianato and grand polonez Op. 22
Lilith Antonyan
  • Aram Khachaturian (1903-1978), Konzert für Violine und Orchester, Teil 3
Sona Terteryan
  • Pablo de Sarasate (1844-1908), Caprice basque, Op. 24


ADVENTSTOURNEE 2009

Deutschland in der Vorweihnachtszeit: festlich geschmückte Innenstädte, Weihnachtsmärkte und feierliche Stimmung allerorten. eine schöne und zugleich neue Erfahrung für unser KAMMERTON-Ensemble, dass im Dezember noch einmal in Deutschland zu Gast war. Die kurze Tournee begann am 9. Dezember mit einem Auftritt im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung im Rahmen der Medienpreisverleihung.

In den folgenden Tagen standen Konzerte in der Moritzburg Halle, der Kirche Zum Heilsbronnen in Berlin-Schöneberg, in der St. Matthäuskirche am Kulturforum Potsdamer Platz und im Schloß Steinhöfel bei Fürstenwalde auf dem Programm.

Weitere Höhepunkte bildeten die musikalische Mitgestaltung eines Abendmahl-Gottesdienstes in der Kirche Zum Heilsbronnen und das erste Solokonzert unseres jungen Pianisten Zhora Sargsyan im C. Bechstein-Centrum im Stilwerk in der Berliner Kantstraße.

An der Tour beteiligt: Zhora Sarsyan (Piano), Sona Terteryan (Violine), Spartak Margaryan (Piano), Lilit Antonyan (Violne), Sipan Torosyan (Violoncello) und Aram Poghosyan (Saxophon). Die musikalische Leitung hatte - wie stets - Hasmik Hakobyan.


SOLO-KONZERT IM HAUSE C. BECHSTEIN IN BERLIN IM DEZEMBER 2009

Was für eine riesige Freude: an seinem 15. Geburtstag am 14. Dezember 2009 gab unser Pianist Zhora Sargsyan sein erstes Solokonzert. Und das im C. Bechstein-Zentrum im Berliner Stilwerk.

C. Bechstein steht seit vielen Generationen für höchstwertigen Klavier- und Flügelbau, gilt als eines der renommiertesten Unternehmen der Welt. Eine große Ehre für Zhora. Auch der Kulturmanager der Firma C. Bechstein, Gregor Willmes, war angetan von dem jungen armenischen Pianisten. Ehrengast war die Ehefrau des armenischen Botschafters, Frau Martirosyan.

Unser Foto zeigt von links: Hasmik Hakobyan (Direktorin Kammerton Eriwan), Ljudmila von Berg (Vorsitzende Kammerton), die Frau des armenischen Botschafters in der Bundesrepublik Deutschland, Frau Martirosyan, Zhora Sargsyan und Kultur-Manager Gregor Willmes (C. Bechstein).


SCHÖNER ERFOLG BEI FRIEDRICHSDORFER SOMMERAKADEMIE

Ein herrliches Ambiente im sommerlichen Taunus, zwei wundervolle Gastfamilien und ein ansprechendes Kulturprogramm: Die Friedrichsdorfer Sommerakademie unter Leitung von Lars Keitel gestaltete sich als ein lohnendes Ziel im August 2009 für unsere drei armenischen Jungmusiker Sona Terteryan (Violine), Sipan Toroyan (Violoncello) und Spartak Margaryan (Piano).

Den Höhepunkt bildete am Freitagabend (21. August) die Abschlußveranstaltung der diesjährigen Sommerakademie. Sowohl Sona als auch Spartak gaben Solo-Kostproben ihres Könnens. Sipan wurde mit langem Applaus gefeiert obschon er ausgerechnet am Finale nicht teilnehmen konnte. Er hatte sich am Vorabend am Daumen verletzt, musste noch in der Nacht in einer Spezialklinik operiert werden und konnte aber immerhin als Gast anwesend sein.

Sowohl die Akademie als auch Publikum und Lokalpresse waren sich einig: die drei armenischen Musiker waren eine echte Bereicherung.

KAMMERTON dankt dem GOETHE-INSTITUT und dem AUSWÄRTIGEN AMT für die freundliche Unterstützung des Projektes. 



TOP | IMPRESSUM | DISCLAIMER | © EUROCON e.V. 2019